Das Trinkwasser, der an die Trinkwasserversorgungsanlage Wunsiedel angeschlossenen Orte, muss nicht mehr abgekocht werden. Das Gesundheitsamt hat die seit dem vergangenen Freitag geltende Anordnung mit sofortiger Wirkung aufgehoben.

Die Proben der vergangenen Tage haben keinerlei Hinweise auf eine weitere Belastung mit coliformen Keimen ergeben. Die Chlorung des Wassers wird dennoch aus Sicherheitsgründen bis auf weiteres aufrechterhalten werden. Betroffen von der Verunreinigung war das Stadtgebiet Wunsiedel, sowie die Ortsteile Holenbrunn, Schönbrunn/Furthammer, Valetsberg, Breitenbrunn und Göringsreuth. Eine Gesundheitsgefährdung für die Bürgerinnen und Bürger hat zu keinem Zeitpunkt bestanden.